Die Bedürfnisse der Tiere im Blick

Als Basis gelten die  Kriterien der sogenannten „Fünf Freiheiten“

Freiheit von Hunger und Durst

Die Tiere haben Zugang zu frischem Wasser und gesundem, gehaltvollem Futter.

 

Freiheit von haltungsbedingten Beschwerden

Die Tiere sind geeignet untergebracht, zum Beispiel auf weichen Liegeflächen.

 

Freiheit von Schmerz, Verletzungen und Krankheiten

Die Tiere werden durch schnelle Diagnose und Behandlung vom Tierarzt und der Bauernfamilie umfassend versorgt.

 

Freiheit zum Ausleben normaler Verhaltensmuster

Die Tiere können sich artgemäß verhalten, zum Beispiel durch ein ausreichendes Platzangebot.

 

Freiheit von Angst und Stress

Durch Verfahren und Management werden Angst und Stress vermieden.

 

Kuhkomfort für gesunde Kühe 

Maßnahmen für mehr Tierwohl und eine artgerechte Tierhaltung

homoeopathie
Einsatz von Homöopathie
fuetterung
Natürliche Fütterung mit Grundfutter Gras, Heu und Silage
belueftung
Gute Luftverhältnisse durch z.B. Belüftung, Ventilatoren 
betreuung
Individuelle Tierbetreuung mit ∅ 27 Kühen pro Betrieb
temperatur
Die Kuh, das Polartier! Die Wohlfühltemperatur liegt bei -6 bis +18 °C
beleuchtung
Ausreichend Licht durch Beleuchtung und Tageslicht 
natursteinsalz
Fütterung von naturbelassenem, mineralienreichem Steinsalz
fress-liege-platz
Fress- und Liegeplatz-verhältnis 1:1
platz
Ausreichend Platz, saubere, rutschfeste Laufgänge  
komfort
Komfort und Sozialverhalten durch z.B. Kuhbürsten, Kuhdusche
wasser
Ausreichend Wasser: bis zu 150 Liter pro Tag = 1 ganze Badewanne
ruhezeit
Liegekomfort: Ruhezeit von mind. 12 Std. pro Tag
beratung-kuhkomfort
Beratungsangebot

„Komfort im Stall“ 

Wie optimiere ich meinen Stall, damit die Kühe sich wohlfühlen und es trotzdem wirtschaftlich und sicher ist?

beratung-weideseminar
Ab auf die Weide

Weideseminar

Wie kann ich Weidehaltung auf meinem Betrieb umsetzen und die einzigartige Kulturlandschaft pflegen?

beratung-homoeopathie
Begleitend für‘s Vieh

Homöopathie 

Seit über zehn Jahren nutzen die Bauern:Bäuerinnen unser Schulungsangebot für Homöopathie bei Milchkühen und Kälbern.  

Eine Frage der Haltung 


Neben unserem überdurchschnittlich hohen Milchpreis honorieren wir mehr Bewegung der Tiere in konventioneller Haltung im Rahmen eines zusätzlichen Prämiensystems mit Laufstall-, Weide- und Bewegungsprämien.

laufstallpraemie

Laufstallprämie

 

  • freie Bewegung
  • täglich mind. 50 % des Tages
  • + 1,0 Cent/kg Milch *  
auslaufpraemie

Auslaufprämie

 

  • freie Bewegung: 5 m²/Kuh
  • dabei 1 m² Freiluftzugang
  • mind. 120 Tage Auslauf
  • + 1,0 Cent/kg Milch *
weidepraemie

Weideprämie

 

  • grasen auf der Weide
  • mind. 120 Tage à 6 h
  • dokumentiert im Weidekalender
  • + 1,50 Cent/kg Milch *

 

 * Stand Dez. 2021