27. August 2018

Frische Bergbauern-Milch länger haltbar umweltverträglich verpackt

Neu: Biobasierte Tetra Edge® Verpackung aus nachwachsenden Rohstoffen

Frische Bergbauern-Milch länger haltbar umweltverträglich verpackt

Ab 1. Oktober füllt die Molkerei Berchtesgadener Land ihre Frische Bergbauern-Milch länger haltbar in umweltverträgliche, biobasierte Tetra Edge®-Getränkekartons. Das Verpackungsmaterial besteht zu 90% aus nach-wachsenden, pflanzlich basierten Rohstoffen. Der dabei verarbeitete Karton wird aus FSC-zertifiziertem Holz hergestellt und die Kunststoffbeschichtung aus Zuckerrohr gewonnen. So schont die Genossenschaftsmolkerei aktiv Ressourcen, senkt die CO2-Belastung und setzt ein weiteres, deutliches Zei-chen in ihrem Nachhaltigkeitsengagement.

Nachhaltigkeit und ressourcensparendes Wirtschaften werden bei der Molkerei Berchtesgadener Land groß geschrieben: Die Milch ist garantiert aus gentechnikfreier Fütterung erzeugt, die Landwirte erhalten einen fairen Milchpreis und bei der Verpackung wird bewusst auf nachwachsende Rohstoffe gesetzt. Mit der Abfüllung der Frischen Bergbauern-Milch länger haltbar in die Tetra Edge®-Verpackung setzt die Molkerei ab Oktober diesen Weg konsequent fort und stellt nach der traditionell hergestellten nun auch die länger haltbare Frischmilch auf biobasierte Verpackung um. FSC®-zertifiziertes Holz und eine pflanzenbasierte Beschichtung auf Zuckerrohrbasis bilden die Bestandteile dieser Verpackung. Neben der Frischen Bergbauern-Milch werden auch die Frische Bio-Alpenmilch länger haltbar (1,5% und 3,5% Fett, 1 Liter) und die laktosefreie Frische Bio-Alpenmilch länger haltbar (1,5% und neu 3,5% Fett, 1 Liter) auf diese biobasierte nachhaltige Verpackung umgestellt. Durch die Umstellung auf das biobasierte Tetra Edge®-Verpackungsmaterial werden Ressourcen geschont und die CO2-Belastung gesenkt.

Gewohnte Qualität in „nachwachsender“ Verpackung

Das Polyethylen für die Laminierung des Verpackungsmaterials wird aus Zuckerrohr aus Brasilien gewonnen. Zuckerrohr wird dort überwiegend auf nicht mehr genutz-tem Weideland gepflanzt, d.h. der Anbau von Zuckerrohr steht nicht in Konkurrenz zur Lebensmittelversorgung. Lebensmittelsicherheit und die gewohnt hohe Qualität der länger haltbaren Frisch-milchprodukte werden durch das neue Material kompromisslos gewährleistet. Hin-sichtlich Gewicht, Funktionalität und Optik sowie Recyclingfähigkeit gibt es zur bis-herigen Verpackung keinen Unterschied. Verbraucher werden hinsichtlich des Mehrwerts „nachhaltige Packstoffmaterialien“ dieser fortschrittlichen, bio-basierten Verpackung auf der Milchpackung mittels eines anschaulichen grafischen Pikto-gramms informiert und die Packungen bekommen ein Nachhaltigkeits-Siegel der Molkerei.

Darauf kommt es bei der Verpackung an

Neben Informationen über Herkunft und Qualität des Produkts trägt die Verpackung vor allem zum Schutz des Inhalts bei, dazu Lorenz Engljähringer, Qualitätsmanager der Molkerei Berchtesgadener Land: „Die Verpackung muss den Inhalt vor äußeren Einflüssen, wie zum Beispiel Verschmutzung, Gerüchen, Licht oder Sauerstoff schützen.“ Besonders der Licht- und Sauerstoffschutz spielt bei Milchprodukten eine große Rolle, da beides Auswirkungen auf das empfindliche Milchfett haben kann: Es würde verderben. Wasserdicht, stabil und stapelbar sind weitere Voraussetzungen. Hinzu kommt die Recyclingfähigkeit, die bei den biobasierten Verpackungen zu 100% gegeben ist. Aktuell liegt die Recyclingquote für Getränkekartons in Deutschland bei 77,6%. Zur Einführung des neuen Verpackungsmaterials werden Verbraucher über die Zusammensetzung der Verpackung und über das richtige Recycling von Getränkekartons informiert. Hierzu wird via Shazam eine Landingpage mit Umwelt-Quiz und weiterführenden Informationen angeboten mit dem Ziel die Recyclingquote weiter zu steigern.

3778 Zeichen (inkl. Leerzeichen), 58 Zeilen

Bildtext:
(I) Das Verpackungsmaterial der Frischen Bergbauern-Milch von Berchtesgadener Land ist ausschließlich aus Rohstoffen auf Pflanzenbasis gefertigt. Die Herstellung und das richtige Recycling der biobasierten Verpackung wird auf der Packung in einer anschaulichen Grafik erklärt.
(II) Dieses Nachhaltigkeits-Siegel werden zukünftig alle Frischmilchprodukte im biobasierten Getränkekarton der Molkerei Berchtesgadener Land tragen.

Bildquelle:
Molkerei Berchtesgadener Land
Bei Verwenden der Bilddateien bitte immer die Bildquelle angeben.

Redaktion: Barbara Steiner-Hainz
Tel: 08651 / 7004-1150 Fax: 08651 / 7004-1196
E-Mail: barbara.steiner-hainz@molkerei-bgl.de